Zu Besuch bei den Kegelrobben (Neue Fotos)

... bei den Kegelrobben auf Helgoland stand auch ansonsten nichts mehr im Wege. Die meisten Jungtiere waren schon relativ groß, lagen abgestillt und auf ihren Fellwechsel wartend in den Dünen. Man konnte einigen die Langeweile direkt ansehen; sie versuchten mit ihrem Maul alles Erfassbare in ihrer Nähe zu begutachten, Gräser, Steine oder Hölzer dienten dem Beissvergnügen. Die Bullen suchten die oft blutige Auseinandersetzung mit ihren Konkurrenten; die Sieger machten sich sogleich auf, um bei den umliegenden Weibchen "zu landen", die, teilweise noch mit Jungtier, von diesen Avancen nicht gerade angetan waren (bei einigen hat es dann doch geklappt, und man lag genussvoll in den Wellen) - also viel Trubel zum Beobachten und Fotografieren!