Rotschenkel in der Brandung

An den von vielen Besuchern und Hunden leider stark frequentierten Ostseestränden ist es nicht einfach, auf entspanntere Vogel-Individuen zu treffen. Bei diesem Rotschenkel hatte ich Glück: Nachdem ich mich vorsichtig über viele Meter an diesen Watvogel herangerobbt hatte, verharrte er kurz bei der Nahrungssuche, fing dann aber wieder an, kleine Muscheln und Würmer in der Brandungszone zu suchen. Der starke Westwind sorgte für schöne Wellenbewegungen. Zum Vergrößern der Fotos klicken Sie bitte auf das jeweilige Bild. Viel Spaß beim Betrachten!