Bildergalerie "Sandregenpfeifer im Fokus"

Mit etwas gesenktem Kopf rennt der Sandregenpfeifer, eine kleine Watvogelart, auf mich zu, hält bereits nach nur wenigen Metern inne und schaut mit leicht schräg gehaltenem Kopf auf die vor ihm liegende Schlickfläche. Kurz darauf läuft er weiter, stochert im Boden herum, um dann nach vorne übergebeugt mit einem Fuß auf den Boden zu trommeln. Blitzschnell zieht er einen langen Wurm aus dem Schlick und verschlingt ihn sofort. Ich liege wie jedes Jahr im Frühling nahe der Wasserkante an einem touristisch wenig frequentierten Strand an Schleswig-Holsteins Ostseeküste, um früh morgens für einige Stunden Sandregenpfeifer zu fotografieren. Dabei nähern sich die Vögel teilweise auf drei bis vier Meter, ohne von mir überhaupt Notiz zu nehmen: ein tolles Gefühl, ohne zu stören, den Regenpfeifern aus nächster Nähe zuschauen zu können. So entstehen über die Monate hinweg Fotos der unterschiedlichsten Situationen und Verhaltensweisen. Zum Vergrößern der Fotos klicken Sie bitte auf das jeweilige Bild. Viel Spaß beim Betrachten!